Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Reorganisation - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Reorganisation":

Eine Reorganisation bedeuitet, die bestehende Organisationsstruktur zum Beispiel eines Unternehmmen zu verändern.

Mögliche Auslöser einer Reorganisation

Die Notwendigkeit einer Reorganisation kann verschiedene Gründe haben, beispielsweise
  • äußere Einflüsse wie Marktveränderungen oder technische Neuerungen,
  • Veränderungen der internen Prozesse, Abläufe, Zielsetzungenn oder
  • personelle Veränderungen.

Kernthemen bei Reorganisation

Bei der Reorganisation von Organisationsstrukturen ist es wichtig, folgende vier Kernthemen zu kennen:
  1. Konzern-/Unternehmensstruktur – Aufbauorganisation der gesamten Unternehmung und ihrer Bereiche
  2. Governance – Rolle der "Konzernzentrale"; Entscheidungsgremien; Leistungsmanagement; Rolle und Verantwortlichkeiten
  3. Bereichsstrukturen – Aufbauorganisation der Bereiche/ Länder/ Funktionen und Schnittstellen
  4. Organisation der Zentralbereiche – Finanzen, IT, Personal, Recht

Vorgehen bei Reorganisation (Strukturen, Abläufe, Prozesse)

Bei K&P startet die Organisationsgestaltung immer mit Zuhören und involviert die Menschen der Organisation.

In der ersten Phase, der Diagnosephase, wird diagnostiziert was die strategischen Ziele sind, welche momentanen Herausforderungen eine Reorganisation verlangen, welche Hypothesen zur zukünftigen Gestaltung es bereits und mit welchen Argumenten gibt. Hierbei darf der Mensch nicht vergessen werden und die Frage was die Mitarbeiter beschäftigt, sollte nicht fehlen. Nachdem der Ist-Zustand und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt sind, geht es in die zweite Phase, die Designphase. Jetzt wird die zukünftige Struktur schrittweise entwickelt, indem Optionen zur neuen Aufbauorganisation mithilfe einer Pro- und Contra-Bewertung abgeleitet werden. Die Contras werden hierbei möglichst minimiert und die neue Organisation mit Schnittstellen, Governance und den Zentralbereichen unterfüttert. Die kulturellen Herausforderungen der Organisation, um die Menschen in diesem Change nicht zu vergessen, müssen in diesem Schritt berücksichtigt werden. In der dritten Phase, der Delivery-Phase, findet die Implementierung der neuen Organisation mit sauberem Change-Management statt. Die Umsetzungsplanung und die Umsetzung geschehen hierbei entlang der vier Change-Hebel Einsicht und Motivation, Fähigkeiten, Rollenvorbilder und Kultur sowie Strukturen und Prozesse.

Reorganisation Strukturen, Prozesse erfordert aktives Change-Management

Hierbei gilt es, die Führungskräfte auf allen Ebenen aktiv einzubeziehen, um Akzeptanz und Vorbildfunktion zu gewährleisten. Wichtig ist zu bedenken, dass Strukturen schnell implementiert sind, Veränderungsprozesse aber Geduld bedürfen und deren Umsetzung mehrere Jahre dauern kann.

Mehr Informationen zum Thema "Reorganisation":


Restrukturierung


Kontakt

Kontakt


Newsletter

Newsletter

Sitemap