Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Prozessmanagement - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Prozessmanagement":

Beim Prozessmanagement handelt es sich um eine zielorientierte, systematische Managementmethode in Organisationen, mit der alle prozessfähigen Aufgaben wert- und kundenorientiert gesteuert werden (ca. 80 -95% je nach Organisation). Hierbei kann zwischen dem operativem und strategischem Prozessmanagement sowie dem Prozesscontrolling als Kernbestandteil unterschieden werden. 

(Geschäfts-)Prozessmanagement: Funktion

Das Prozessmanagement bzw. Geschäftsprozess-Management (GPM) beschäftigt sich mit dem Identifizieren, Dokumentieren, Implementieren, Gestalten, Verbessern und Steuern von Prozessen und Abläufen, Dabei stehen außer technischen Fragestellungen, auch organisatorische und kulturelle Aspekte im Blick – wie das Führen und Einbinden der prozessbeteiligten Mitarbeiter.

Prozessmanagement: Ziele

Das Ziel des (Geschäfts-)Prozessmanagements ist es, die (Geschäfts-)Prozesse im Unternehmen so zu gestalten, dass der Nutzen für die Kunden optimiert und die Unternehmensziele erreicht werden. Zielsetzungen, die sich hieraus ergeben, sind
  • das Analysieren, Kennen und Verstehen der (Geschäfts-)Prozesse,
  • das Ermitteln von deren "Schwachstellen" bzw. Verbesserungsmöglichkeiten,
  • das gezielte Gestalten und Optimieren der Prozesse,
  • das Dokumentieren der Prozesse (zum Beispiel gemäß den gesetzlichen Vorgaben) und 
  • gegebenenfalls der gezielte Reduzieren der Schnittstellen - u.a. um die Fehlerquellen zu minimieren und die Prozesse, sofern gewünscht, z.B. schneller, effektiver zu machen.

Prozessmanagement: Aufgaben

Aus den Zielsetzungen ergeben sich unter anderem folgende Aufgaben:
  • das gezielte Erheben und Analysieren der Prozesse (Prozessanalyse),
  • das gezielte Modellieren der Prozesse (Prozessmodellierung),
  • das Arbeiten im Arbeitsalltag gemäß der definierten Prozessstandards (Prozesssteuerung),
  • das Überwachen, Monitoren der Prozesse (Prozesscontrolling) und
  • das fortlaufende Optimieren der Prozesse sowie gegebenenfalls Definieren neuer Standards (Prozessoptimierung).

Prozessmanagement: aktuelle Relevanz

Das Thema (Geschäfts-)Prozessmanagement gewann in den zurückliegenden Jahren in den Unternehmen an Relevanz, da die sogenannte Digitalisierung sowie digitale Transformation ganz neue Möglichkeiten die (Zusammen-)Arbeit zu organisieren und zu strukturieren für die Unternehmen eröffnet. Hieraus ergeben sich für die Unternehmen aufgrund ihrer Wettbewerbssituation außer vielen Chancen auch Risiken, die "gemanagt" werden müssen; außerdem ergeben sich hieraus neue Anforderungen an die Prozessmanager bzw. -verantwortlichen.

Prozessmanagement-Beratung durch K&P

Die Unternehmens-Beratung Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen beim Analysieren, Optimieren und Neu-Gestalten ihrer (Geschäfts-)Prozesse. Außerdem vermittelt sie ihren Mitarbeiter die erforderliche Einstellung sowie das Wissen und Können, das diese brauchen, um in den neuen (Prozess-)Strukturen mit Erfolg zu arbeiten.

Video Prozessmanagement-Beratung K&P: Unser Selbst- und Beratungsverständnis


Mehr Informationen zum Thema "Prozessmanagement":


Geschäftsprozessoptimierung


Kontakt

Kontakt


Kalender

Kalender

Sitemap