Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Personalentwicklung - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Personalentwicklung":

Der Begriff „Personalentwicklung“ bezeichnet die Gesamtheit der Maßnahmen und Initiativen eines Unternehmens, die darauf abzielen, sicherzustellen, dass dessen Mitarbeiter kurz-, mittel- und langfristig über die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten verfügen, die das Unternehmen zum Erreichen seiner Ziele braucht.

Personalentwicklung: eine langfristige, strategische Aufgabe

Dabei liegt der Fokus – anders als bei der betrieblichen Weiterbildung – meist auf den (mittel- und) langfristigen Zielen des Unternehmens, weshalb man häufig auch von einer strategischen  Personalentwicklung spricht.

Verantwortlich zeichnen hierfür zumindest in größeren Unternehmen oft eigene Stabsabteilungen, die in der Regel im Personal- oder HR-Bereich angesiedelt sind. In kleineren und mittleren Unternehmen, die keine expliziten Experten für Personalentwicklung beschäftigen, wird diese Funktion oft – mehr professionell und systematisch – von der Personalleitung oder Geschäftsleitung neben ihren sonstigen Aufgaben wahrgenommen. Entsprechend groß sind nicht selten ihre Defizite im Bereich einer strategischen, langfristig orientierten Personalentwicklung, was vielen Mittelständlern in Zeiten eines zunehmend steigenden Fach- und Führungskräftemangels wachsende Probleme bereitet.

Personalentwicklung: ein Prozess

Das Entwickeln und Realisieren der  Personalentwicklungsprogramme ist stets ein mehrstufiger Prozess, der neben der Suche und Auswahl neuer Mitarbeiter auch den gezielten Kompetenzausbau der vorhandenen Mitarbeiter umfasst.

Der Kompetenzbau erfolgt dabei in der Regel in folgenden Schritten.
Personalentwicklung - Schritt 1: Bedarfsanalyse. Ausgehend von den strategischen Zielen sowie Entwicklungszielen des Unternehmens wird ermittelt, über welche Kompetenzen die Mitarbeiter bereits verfügen und welcher Entwicklungsbedarf bei ihnen aufgrund der Zielsetzungen des Unternehmens sowie ihrer (eventuellen, künftigen) Funktion in der Organisation noch besteht.
Personalentwicklung - Schritt 2:. Konzeption des Personalentwicklungs-Programms. Danach werden die ermittelten Bedarfe unter anderem entsprechend ihrer Wichtigkeit und Dringlichkeit für die Zielerreichung zunächst priorisiert, bevor entschieden wird, wie und in welcher Reihenfolge die noch fehlenden Kompetenzen den Mitarbeitern vermittelt werden.
Personalentwicklung​​​​​​​ - Schritt 3: Durchführung der Personalentwicklungs-Maßnahmen.
Die Einzelmaßnahmen, mit denen den Mitarbeitern die noch fehlenden Kompetenzen vermittelt werden, können sehr verschieden sein. Hierbei kann sich um Seminare und Trainings, Einzel-  und Teamcoachings oder Trainings-on-the-jobs handeln; des Weiteren Mentoring-, Job-Rotation- und Job-Enrichment-Programme. Meist handelt es sich um ein Bündel von Maßnahmen. Dabei gilt für die meisten modernen Personal-Entwicklungsprogramme: Den Mitarbeitern werden die gewünschten Kenntnisse und Kompetenzen nicht losgelöst vom Business vermittelt. Vielmehr erfolgt der Kompetenzerwerb beim unmittelbaren Bearbeiten von Fragen und Herausforderungen, vor denen das Unternehmen im Arbeitsalltag  real steht.
Personalentwicklung​​​​​​​ - Schritt 4: Evaluierung des Erfolgs der Personalentwicklung. Zumeist wird der  Erfolg der Personalentwicklungs-Maßnahmen regelmäßig überprüft; das heißt, es wird überprüft, ob sich die Kompetenz, die Einstellung und das Verhalten der Teilnehmer wie gewünscht und geplant entwickelt bzw. verändert haben, um bei Bedarf korrigierend eingreifen zu können..

Personalentwicklung im Wandel

Seit einigen Jahren vollzieht sich in der Personalentwicklung vieler (Groß-)Unternehmen ein Wandel, da sie in der von rascher Veränderung und geringer Planbarkeit geprägten VUKA-Welt, vor folgendem Dilemma stehen: Einerseits müssen sie dafür sorgen, dass ihnen mittel- und langfristig die Mitarbeiter mit der benötigten Kompetenz zur Verfügung stehen, andererseits wissen sie heute – unter anderem, weil die digitale Transformation der Gesellschaft oft auch ihre Geschäftsmodelle in Frage stellt – noch nicht, welche Kompetenzen sie in fünf oder gar zehn Jahren brauchen.

Konzepte und Strategien der Personalentwicklung werden überdacht

Deshalb haben viele (Groß-)Unternehmen ihre bisherigen, eher langfristigen orientierten Personalentwicklungsprogramme auf Eis gelegt und feilen an neuen, agileren Konzepten, die stärker den Erfordernissen der modernen, digitalen Welt entsprechen. Diese zielen ihn der Regel auch darauf ab, die Eigenverantwortung ihrer Mitarbeiter nicht nur beim Wahrnehmen ihrer Aufgaben, sondern auch beim Weiterentwickeln ihrer Kompetenz zu erhöhen.

Personalentwicklung Beratung

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner unterstützt die Unternehmen, sofern gewünscht, beim Entwickeln solcher Personalentwicklungsprogramme und beim Umsetzen der verschiedenen Maßnahmen.

Video der Personalentwicklung Beratung K&P: Internationale Personalentwicklung


Mehr Informationen zum Thema "Personalentwicklung":


Personalmanagement


Kontakt

Kontakt


Kalender

Kalender

Sitemap