Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) (engl. Failure Mode and Effects Analysis) - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) (engl. Failure Mode and Effects Analysis)":

Synonym: Ausfalleffekt-Analyse
Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) ist ein Tool zur präventiven Identifizierung von potenziellen Fehlerquellen und deren Vorsorgemaßnahmen, Risikominderung sowie der Fehlerverhütung. Diese Art der Analyse wird überwiegend bei der Prozess- und Produktentwicklung (Planung, Entwurf, Konstruktion, Einkauf, Fertigung, Produktion, Montage, etc.) hergenommen. Die FMEA hat derzeit ihren Schwerpunkt in der Automotive-Branche, wird aber zunehmend auch in anderen – vornehmlich in produzierenden – Wirtschaftsbereichen verwendet.

Kontakt

Sitemap