Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Erfolgsfaktoren - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Erfolgsfaktoren":

  • Faktoren, die den persönlichen oder unternehmerischen Erfolg (positiv) beeinflussen.

Erfolgsfaktoren Unternehmen

Bezogen auf Unternehmen und deren wirtschaftlichen Erfolge werden in der betriebswirtschaftlichen Literatur unter anderem immer wieder folgende Erfolgsfaktoren genannt:
 
  • Strategie
  • Kundennähe/-orientierung
  • Personal, Human Kapital
  • Führung
  • Kultur
  • Prozesse, Stukturen,
  • Innovationsfähigkeit, -bereitschaft
  • (Produkt-)Qualität
  • Finanzausstattung 

harte und weiche Erfolgsfaktoren

Die Erfolgsfaktoren können trotz mangelnder Einheitlichkeit in harte und weiche Erfolgsgaktoren untergliedert werden.

Die harte Erfolgsfaktoren (hard facts) lassen sich in betriebswirtschaftlichen Kennzahlen wie Kosten, Kapitlausstattung und Durchlaufszeiten ausdrücken. Die weichen Erfolgsfaktoren (soft facts) hingegen - wie zum Beispiel Mitarbeitermotivation und Qualität von Führung – lassen sich oft nur indirekt erschließen. Sie wirken sichh aber unmittelbar auf die "hard facts" aus.
Sie wollen mehr erfahren? Dann klicken Sie hier und schauen Sie sich auf unserer Themenseite um:

ZUR THEMENÜBERSICHT


Kontakt

Kontakt


Newsletter

Newsletter

Sitemap