Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Digitale Transformation Wirtschaft - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Digitale Transformation Wirtschaft":

Der Ausdruck „Digitale Transformation“ bezeichnet den durch die verstärkte Nutzung digitaler Technologien bewirkten Veränderungsprozess, der außer der Wirtschaft die gesamte Gesellschaft erfasst. Die Grundlage dieses auch als „digitaler Wandel“ bezeichneten Prozesses sind die rasante Entwicklung digitaler Technologien und deren verstärkter Einsatz, der immer mehr Bereiche des menschlichen und gesellschaftlichen Lebens erfasst.

Digitale Transformation: Zentraler Treiber der Veränderung

Die digitale Technologien sind inzwischen im Alltagsleben der Menschen ein, wenn nicht der zentrale Treiber der Veränderung – wie unter anderem der Wandel der menschlichen Kommunikation durch solche Tools wie Internet, Smartphones und Apps zeigt. Auch im Business- bzw. Wirtschaftsbereich sind sie der zentrale Treiber der Veränderung, da sie nicht nur neue Geschäftsmodelle ermöglichen, sondern auch die Möglichkeit bieten, Geschäftsprozesse ganz neu zu gestalten.

Wesentliche Komponenten der digitalen Transformation der Wirtschaft

Wesentliche Elemente bzw. zentrale Komponenten des digitalen  Transformationsprozesses sind unter anderem
  • der „großflächige“ Einsatz von Sensoren,
  • die verstärkte Nutzung von Big-Data-Technologien,
  • der Ausbau der Mensch-Computer-Interaktion,
  • die intensive Nutzung mobiler Kommunikationstechniken sowie audiovisueller Medien und
  • der zunehmende Einsatz von Technologien des maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz.
Dabei führt insbesondere die Kombination der genannten Komponenten zu ganz neuen Möglichkeiten, Probleme zu lösen und Herausforderungen zu meistern – wie zum Beispiel die aktuelle Diskussion um das autonome Fahren zeigt.

Digitale Transformation verändert (Zusammen-)Arbeit

Die Digitale Transformation ermöglicht ganz neue Geschäftsmodelle und Problemlösungen. Die hieraus resultierenden Herausforderungen für die Unternehmen sind vielschichtig und beziehen sich auf alle Unternehmensbereiche – vom Einkauf über die Forschung & Entwicklung sowie Fertigung/Produktion bis hin zur Marktbearbeitung und zum Vertrieb/Verkauf. Zudem ermöglicht die Digitalisierung ganz neue Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit in den Unternehmen sowie zwischen ihnen.

Digitale Transformation: Herausforderungen für die Wirtschaft

Vor diesem Hintergrund stellt die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft die Unternehmen  vor gewaltige Herausforderungen, die sich unter anderem auf folgende Bereiche beziehen:
  • Überdenken ihrer Strategien, ihrer Geschäftsmodelle
  • Neugestalten ihrer Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen
  • Überdenken ihrer Produkt-/Leistungsportfolios
  • Sicherstellen des Knowhow-Transfers
  • Ausbau ihrer IT-Expertise/ Infrastruktur
  • Erhöhen ihrer Innovationskraft sowie Reaktionsgeschwindigkeit auf Veränderungen

Digitale Transformation erfordert Wandel der Unternehmenskultur

Der Digitale Wandel ist nicht nur eine Herausforderung der Unternehmen auf technischen und strukturellen Ebene, sondern auch auf der strukturellen und kulturellen Ebene. Denn durch das verstärkte Nutzen digitaler Technologien ändern sich auch neben den Organisationsstrukturen in den Unternehmen, sondern auch die Arbeitsinhalte und -beziehungen der Mitarbeiter. Deshalb ist auf Seiten der Mitarbeiter nicht nur ein weitreichendes Um- und Neulernen nötig, auch ihre Einstellungs-.und Verhaltensmuster müssen sich ändern.

Entsprechendes gilt für die Führungskräfte, wenn mehr Entscheidungsbefugnisse auf die operative Ebene verlagert werden und die Unternehmen sich zunehmend zu vernetzten System entwickeln, in denen die Kernleistungen zunehmend in bereichs- sowie unternehmensübergreifenden Teams erbracht werden. Dann muss sich auch Führung ändern.

Digitale Transformation: Beratung Wirtschaft, Unternehmen

Die aus dem Digitalen Wandel resultierenden Veränderungen sind so vielfältig, dass sie von den Unternehmen aus eigener Kraft allein häufig nicht gewältigt werden können. Nicht nur aufgrund des technischen Know-hows, das hierfür  erforderlich ist, sondern auch, weil es hierbei darum geht, die Zukunft gedanklich vorwegzunehmen.

Die Zukunft ist jedoch noch nicht Gegenwart. Deshalb fließen in alle strategischen Entscheidungen, die das Thema digitale Transformation betreffen, viele Annahmen ein. Entsprechend schwierig ist oft bereits die Entscheidungsfindung auf der Management-Ebene, da die Beteiligten häufig aufgrund ihrer Vorerfahrung und Funktion im Unternehmen unterschiedliche Einschätzungen bezüglich des Changebedarfs haben.

Entsprechend wichtig ist häufig bereits bei der Entscheidungsfindung eine externe Unterstützung oder zumindest Moderation. Entsprechendes gilt, wenn es um das Umsetzen der Entscheidungen geht, zumal dieser Prozess eine permanente Selbstreflektion „Sind wir auf dem richtigen Weg?“ und „ Erreichen wir so unsere Ziele?“ erfordert.

K&P Video: Changemanagement & Digitale Transformation Wirtschaft


Mehr Informationen zum Thema "Digitale Transformation Wirtschaft":


Agilität


Kontakt

Kontakt


Newsletter

Newsletter

Sitemap