Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Burnout Syndrom - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Burnout Syndrom":

aus dem Englischen: Durch Stress/Überforderung hervorgerufene Überlastungserscheinungen (wie Demotivation, Konzentrationsschwächen, ...) 

Der Begriff Burnout bezeichnet einen Zustand totaler Erschöpfung (körperlich, emotional und geistig) sowie einer verringerten Leistungsfähigkeit und -bereitschaft. Übersetzt bedeutet er so viel wie „Ausgebrannt-sein". Dementsprechend fühlen sich Menschen, die unter einem Burnout oder Burnout-Syndrom leiden, extrem erschöpft und innerlich leer.

Burnout-Syndrom: Definition

Es gibt keine einheitliche Definition des Begriffs. Als typische Burnout-Kennzeichen werden in der Fachliteratur jedoch genannt:

  • Emotionale Erschöpfung: Die Person fühlt sich von den an sie – beruflich und/oder privat – gestellten Anforderungen überfordert sowie leer und mutlos.
  • Reduzierte Leistungsfähigkeit: Die Person zweifelt an ihrer Kompetenz/ihrem Vermögen, Aufgaben zu lösen, und scheut sich, Verantwortung zu übernehmen. Sie zweifelt an sich sowie am Sinn ihres Tun (bzw. ihrer Arbeit).
  • Entfremdung: Die Person entwickelt eine distanzierte und zynische Haltung gegenüber ihrer Außenwelt; Menschen werden für sie zu Objekten.

Burnout-Syndrom: Hauptbetroffene

In der populärwissenschaftlichen Literatur (zum Beispiel in Zeitungsartikel) werden meist die beruflichen An- und Herausforderungen (beziehungsweise die „Unvereinbarkeit von Beruf und Familie“)  als Hauptursache für einen Burnout genannt. Dementsprechend werden vor allem Führungskräfte, Projektmanager usw. als Hauptbetroffene genannt; des Weiteren die Angehörigen der sogenannten  sozialen Berufe wie zum Beispiel Lehrer und Krankenpfleger. Faktisch kann jedoch jeder Berufs- und Nicht-Berufstätige an einem Burnout-Syndrom erkranken – zum Beispiel aufgrund familiärer, persönlicher Belastungen.

Burnout-Syndrom: Verursacher

Eine monokausale Herleitung, warum eine Person an einem Burnout erkrankt (und eine andere nicht) ist im therapeutischen Sinne nicht möglich. Meist wirken starke Belastungen verschiedenster Art bzw. ein über eine lange Zeit andauernde hohe Anforderung auf mehreren Ebenen – also zum Beispiel sowohl im beruflichen als auch privaten Bereich – zusammen. 


 

Mehr Informationen zum Thema "Burnout Syndrom":



Kontakt

Kontakt


Newsletter

Newsletter

Sitemap