Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Assessment Center (AC) - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Assessment Center (AC)":

Der Begriff Assessment Center (kurz: AC) stammt  aus dem Englischen: assessment = Einschätzung, Bewertung.

Assessment-Center: keine Bwertungs-, sondern Auswahlverfahren

Der Begriff Assessment-Center ist leicht missverständlich, denn faktisch handelt es sich beim Assessment Center (AC) nicht um ein Bewertungsverfahren, sondern um ein Auswahlverfahren für Bewerber bzw. Kandidaten für eine (mittelfristig) vakannte Position bzw. Funktion.

In der Regel wird ein AC mit mehreren Bewerbern gleichzeitig durchgeführt. Neben sogenannten Gruppen-AC gibt es jedoch auch Einzel-AC.

Funktionen eines Assessment-Center

Wie die meisten Instrumente zur Personaldiagnostik und -auswahl haben Assessment-Center unter anderem folgende Funktionen:
  • (Über-)Prüfung der Existenz bzw. der Ausprägung vorab definierter Kompetenzen (fachlicher, persönlicher, sozialer Art) bei den Teilnehmern – jedoch durch ihre Beobachtung beim Wahrnehmen konkreter Aufgaben in einer prüfungsähnlichen Stress-Situation.
  • Treffen sowie Absichern von Personalentscheidungen anhand eines „objektiven“ Auswahlverfahrens mit nachvollziehbaren und überprüfbaren Entscheidungskriterien. 

 Ablauf eines Assessment-Center

Assessment-Center dauern in Regel – abhängig von der Zielgruppe und Zielsetzung – mindestens ein halben; zuweilen sind sie jedoch auch mehrtägig. Entsprechend zeit- und kostenaufwendig sind sie – hinsichtlich Planung und Durchführung; auch durch die nötige Schulung der Beobachter im Vorfeld.  
 
Assessment-Center werden primär für (künftige) Stellenbesetzungen im Führungs- und Management-Bereich durchgeführt; vereinzelt jedoch auch zur Auswahl von Auszubildenden und Trainees.  Gemeinsam ist allen Assessment Centern, dass die Teilnehmer in ihrem Verlauf mehrere Aufgaben – allein oder in Teams – lösen müssen, und dabei von einer Gruppe von „Experten“ beobachtet werden.
 
Eine Einladung zu einem AC bedeutet in der Regel, dass die Person ein „heißer Kandidat“ für eine vakante Stelle bzw. eine gezielte Förderung durch das Unternehmen ist – ansonsten wäre eine Einladung zum AC nicht erfolgt. 

Assessment-Center Varianten

In den zurückliegenden Jahrzehnten wurden zahlreiche Varianten des klassischen AC entwickelt, die sich der Assessment-Center-Methode bedienen – einige Beispiele:
  • Einzel-Assessment-Center: Werden häufig durchgeführt, wenn es Positionen im Top-Management eines Unternehmens oder Führungspositionen in sensiblen Unternehmensteilen neu – mit einem externen Kandidaten – zu besetzen
  • Management Audit: Anders als beim Einzel-AC geht es bei einem Management-Audit in der Regel um eine mittelfristige Neubesetzung von exponierten Führungspositionen mit internen Kandidaten. Werden u.a. häufig im Rahmen von Umstrukturierungen und nach Unternehmensfusionen durchgeführt.
  • Entwicklungs-AC, Development-Center: Dienen in der Regel dazu zu ermitteln, welche Nachwuchskräfte zum Beispiel das Potenziale haben um mittel- bis langfristig eine exponierte Führungsposition haben, um sie anschließend entsprechend zu fördern und zu entwickeln.

Online Assessment Center (Online-AC)

Werden von Unternehmen, insbesondere mit einer dezentralen Struktur, zunehmend durchgeführt, als preiswerte und einfach handelbare Alternative zu den klassischen AC. Zunehemnd werden sie auch zur Vorauswahl von Bewerbern in Personalauswahl- und -einstellungsverfahren genutzt.

Beratung Konzeption und Durchführung von Assessment-Center (AC)

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen beim Planen, Konzipieren und Durchführen von Assessment-Centern, die ihrem Bedarf im digitalen Zeitalter entsprechen.
 

Mehr Informationen zum Thema "Assessment Center (AC)":


Personalmanagement


Kontakt

Kontakt


Kalender

Kalender

Sitemap