Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Ambidextrie - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Ambidextrie":

Der Begriff „Ambidextrie“ wird im Wirtschaftskontext oft mit „beidhändiges Führen“ übersetzt. Er bezeichnet die Fähigkeit von Führungskräften und/oder Organisationen, zugleich das Alltagsgeschäft zu managen und die Weichen in Richtung Zukunft zu stellen.

Wurzeln des Begriffs „Ambidextrie

Der Begriff stammt ursprünglich aus der Medizin, Dort bezeichnet er die Fähigkeit eines Menschen, völlig gleichwertig seine beiden Hände, Arme, Füße oder Beine einzusetzen – also zum Beispiel
  • die Fähigkeit mit beiden Händen gleich gut zu schreiben, zu malen usw. oder
  • die Fähigkeit, mit beiden Füssen gleich gut Fußball zu spielen.
Seit einigen Jahren wird er auch verstärkt in der Management- und Führungslehre verwandt.

Ambidextrie: eine wichtige Kompetenz von Führung in der VUKA-Welt

Dies vor folgendem Hintergrund: Manager und Führungskräfte stehen in der von  rascher Veränderung und geringer Planbarkeit geprägten VUKA-Welt zunehmend vor der Herausforderung, dass sie im Alltag unter Beachtung definierter Ziele und Einhaltung klarer Regeln und Prozesse sicherstellen müssen, dass ihr Bereich seinen Beitrag zum kurz- und mittelfristigen Erfolg des  Unternehmens leistet. Sie müssen sozusagen den Alltag managen. Entsprechendes gilt für Unternehmen.

Zugleich müssen Führungskräfte (und Unternehmen) jedoch, um die Zukunftsfähigkeit der Organisation zu sichern, sich auf neues Terrain wagen und Innovationen experimentierend vorantreiben. Deshalb  müssen Führungskräfte außer Managern auch Innovatoren und Leader ihrer Mitarbeiter in Veränderungsprozessen sein.

Diese Rollen setzen bei ihnen teils völlig unterschiedliche Denk- und Verhaltensweisen sowie Fähigkeiten voraus, weshalb gute Manager häufig keine guten Innovatoren und Leader in Veränderungsprozessen sind – und umgekehrt.

Die Ambidextrie der Führungskräfte gezielt fördern und entwickeln

Dessen ungeachtet müssen Führungskräfte im digitalen Zeitalter zunehmend über die Fähigkeit verfügen, abhängig von der Rolle, die sie gerade wahrzunehmen, bzw. der Aufgabe, die es gerade zu erfüllen gilt, ein divergierendes Verhalten zu zeigen.

Dr. Kraus & Partner unterstützt Unternehmen mit seinen Management-, Leadership- und Führungskräfteentwicklungsprogrammen bei ihren Führungskräften und Führungsnachwuchskräften diese Kompetenz zu entwickeln bzw. auszubauen. Damit trägt K&P mit dazu bei, dass Unternehmen auch langfristig Erfolg haben - u.a. weil sie und ihre Führungskräfte schnell, flexibel und agil auf neue Herausforderungen reagieren.
Sie wollen mehr erfahren? Dann klicken Sie hier und schauen Sie sich auf unserer Themenseite um:

ZUR THEMENÜBERSICHT


Kontakt

Kontakt


Newsletter

Newsletter

Sitemap