Logo Element - Dr. Kraus & Partner

New Work in Unternehmen


NEW WORK BERATUNG: DER REIFEGRADCHECK

Bewusst oder unbewusst befinden sich viele Unternehmen mitten in einer New Work Transformation – es werden Tools eingeführt, Prozesse verändert und digitalisiert sowie am Verständnis von modernen Arbeiten gearbeitet. Der Reifegradcheck ist die Bestandsaufnahme Ihrer Stärken, Schwächen und Hebel im Kontext New Work.

Mögliche Problemfelder, die sich beim Thema New Work ergeben können:
  • Unklarheit, welche Ziele mit New Work verfolgt werden (z. B. Mitarbeiterzufriedenheit, Employer Brand, Steigerung Produktivität).
  • Unsicherheit wo man im Vergleich mit anderen Unternehmen steht.
  • Überforderung aufgrund der Komplexität. Identifikation der richtigen New Work Hebel, die einen Unterschied machen.
  • Fehlendes gemeinsames Verständnis in der Organisation was New Work ist und wie man in diesen Themen unterwegs ist.
  • Fehlender Handlungsdruck
Wie wir hierbei helfen können?
Der New Work Reifegradcheck ermöglicht eine Verortung Ihres Unternehmens. Wir identifizieren mit Ihnen Ziele und wirkungsvolle Stellhebel Ihres New Work Vorhabens. So wird aus einem diffusen Bild (wir wollen uns verändern) eine konkrete Vision, aus der sich gezielt Schritte zur Veränderung ableiten lassen. Aus einem diffusen Vorhaben werden ausgewählte New Work Themen, die konkret angegangen werden können.

Unser Ansatz bei einem New Work Reifegradcheck
Mit unserem strukturierten Vorgehen erfassen wir die Themen New Leadership, Mindset und Kultur, moderne Arbeitsplatzgestaltung, Innovation und Technologie, Lernen und Vernetzen und Organisationsstrukturen.
Sie wählen, ob für Sie eine Auswahl an New Work Themen oder eine Gesamt-Bestandsaufnahme relevant ist.
Das Vorgehen in unserem New Work Reifegradcheck ist mehrstufig und umfasst neben der initialen Zielklärung eine umfassende Befragung, Interviews und Begehung vor Ort, um den Puls der Mitglieder in der Organisation zu treffen – unserer Meinung nach ein Erfolgsfaktor für New Work. 

Mehrwert für Sie als Kunde
Positionieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber, verbessern Sie die Zusammenarbeit in Teams, erhöhen Sie die Mitarbeitenden-Zufriedenheit, arbeiten Sie digital und flexibel mit Zusammenarbeits- und Kollaborationstools oder verbessern Sie die Innovationskraft Ihres Unternehmens durch gezieltes Innovationsmanagement. Die möglichen Verbesserungen durch New Work sind vielseitig, hängen am Ende aber von Ihren spezifischen Zielen ab. Unser Ansatz ist zuerst herauszufinden, was Sie wirklich erreichen wollen, um auf der Basis richtige Stellhebel zu identifizieren.

Haben Sie Fragen oder wollen sich unverbindlich zu Ihrer Thematik austauschen? Hier finden Sie unsere Kontaktmöglichkeiten. 

NEW WORK BERATUNG: NEW WORKPLACE KONZEPT

Von 0 auf 100 in wenigen Wochen – wir haben 2020 gelernt, dass Remote Working tatsächlich möglich ist. Doch wie geht es nach der Pandemie weiter?
Der Anspruch, diese Flexibilität beizubehalten, ist allgegenwärtig. Doch was ist eine gute Balance zwischen Home-Office und Büro für Ihr individuelles Arbeitsumfeld? Was hat dies z. B. für Auswirkungen auf existierende Flächen, Zusammenarbeit und Führung? Welche Regeln und Vereinbarungen braucht es? Wir gestalten mit Ihnen Ihr New-Workplace-Konzept.

Mögliche Problemfelder, die sich hierbei ergeben können: 
  • Fehlende Post-Pandemie Home-Office Regelung – was ist ein für unser Geschäftsmodell vertretbares Verhältnis und wie setzt man dieses um?
  • Unser Arbeitszeitmodell ist antiquiert (oft in Kombination mit nicht mehr passenden Zielvereinbarungslogiken)
  • Klassische Bürokonzepte verhindern Kollaboration und Kreativität – wie kann man diese zielgerichtet und flexibel gestalten?
  • Flächenüberschuss – durch neue Home-Office Regelungen werden nur noch Bruchteile der vorhandenen Flächen genutzt
  • Flächenknappheit – wie kann man durch Remote Working Konzepte (z.B. Shared desk) die sonst notwendige räumliche Erweiterung abwenden?
Wie wir hierbei helfen können?
Wir analysieren Ihre vorliegende New Workplace-Situation (wenn möglich auch unter Einbindung der Belegschaft), zeigen Ihnen Lösungsszenarien und damit verbundene Auswirkungen auf und setzen das gewählte Konzept um.
Durch die enge Kooperation mit unserem Partner für moderne Büroflächengestaltung erhalten Sie alles aus einer Hand: die Analyse, das Flächenkonzept (wenn benötigt), das Change Design, das passende Kommunikationskonzept und (wenn gewünscht) die Begleitung der Umsetzung.

Unser Ansatz bei der Entwicklung eines New Workplace Konzepts
Flexibles Arbeiten (Ort)
  1. Befragung der Zielgruppe(n) zu Erwartungen und Zielsetzungen (inkl. AN-Vertretung)
  2. Aufnahme der Anforderungen des Business an Erreichbarkeit und Anwesenheit
  3. Analyse der IST-Situation Arbeitsplatzsetup intern und remote (Hardware, Software, Regelungen)
  4. Vorstellung von möglichen Szenarien basierend auf Analyse – Diskussion mit Stakeholdern zur Auswahl und Ausgestaltung
  5. Vorbereitung: Festlegung von Richtlinien, Regeln und Vereinbarungen, Schaffung der technischen Voraussetzungen
  6. Umsetzung Pilotzeitraum
  7. Lessons learned für den Rest der Organisation

Flexibles Arbeiten (Zeit)
  1. Vorstellung von Best-Practice Modellen - Definition des Lösungsraums mit dem Auftraggeber (unter Einbindung der AN-Vertretung)
  2. Aufnahme der Anforderungen des Business an Erreichbarkeit und Anwesenheit
  3. Prüfung der Auswirkung von flexibler Arbeitszeit und der bestehenden Zielvereinbarungslogik
  4. Vorstellung von möglichen Szenarien basierend auf Analyse – Diskussion mit Stakeholdern zur Auswahl und Ausgestaltung
  5. Vorbereitung: Festlegung von Richtlinien, Regeln und Vereinbarungen, Schaffung der technischen Voraussetzungen
  6. Umsetzung Pilotzeitraum
  7. Lessons learned für den Rest der Organisation

Modernes Bürokonzept
  1. Anforderungsklärung: Was soll entstehen und was gefördert werden? Wir empfehlen auch, die Anforderungen der Zielgruppe(n) aufzunehmen und zu berücksichtigen.
  2. Analyse der IST-Situation der Büroflächen - benötigte Kapazitäten und Besonderheiten fließen ebenfalls ein.
  3. Grobkonzept – wir stellen Ihnen mehrere Optionen für die Neugestaltung Ihres modernen Bürokonzeptes vor
  4. Feinkonzept – Ausarbeitung des präferierten Bürokonzeptes und dessen Auswirkungen
  5. Change-Design – Identifikation der Auswirkungen auf die Zielgruppe(n) und Ableitung eines passenden Umsetzungsplans inkl. Kommunikation
  6. Umsetzungsbegleitung inkl. Feedbackkanäle
Mehrwert für Sie als Kunde
Sie profitieren von der Mischung unserer Fachexpertise in der Gestaltung neuer Arbeitszeit und -Ortsmodelle sowie unserer DNA: Der Begleitung von Menschen in diese neue Welt – wir vermitteln Ihren Mitarbeitenden den Mehrwert der New Workplace Lösung, binden sie ein und helfen dabei zu verstehen, was sich konkret für sie ändert und was von ihnen erwartet wird. Dabei bekommen sie alles aus einer Hand: die Analyse, das Bürokonzept, das Umsetzungsdesign und wenn gewünscht die konkrete Umsetzung.

Haben Sie Fragen oder wollen sich unverbindlich zu Ihrer Thematik austauschen? Hier finden Sie unsere Kontaktmöglichkeiten. 

Zurück zur Übersicht



WARUM IST NEW WORK RELEVANT FÜR UNTERNEHMEN?

Ist New Work ein Trend, sogar ein übertriebener Hype? Trend und Hype – mit Sicherheit. Aber übertrieben? Wir glauben nein. New Work ist vielmehr die Antwort auf sich verändernde Rahmenbedingungen, bei denen man agieren, statt nur reagieren sollte: 
  1. Die Digitalisierung ermöglicht und erfordert neue Formen der Zusammenarbeit. New Work bietet Ansätze, die technischen Möglichkeiten so zu nutzen, dass eine erfolgreiche digitale Zusammenarbeit möglich ist und dabei die Mitarbeiterzufriedenheit nicht in den Hintergrund, sondern in den Vordergrund rückt. Ziel ist es, passende Tools zu wählen und ihr volles Potenzial zu nutzen.
     
  2. Der gesellschaftliche Wertewandel hat die Vorstellungen und Anforderungen der Mitarbeiter an Arbeit verändert – insbesondere den Generationen Y und Z sind die Balance aus Arbeit- und Privatleben sowie eine hohe Flexibilität, Autonomie und die Möglichkeit der eigenen Weiterentwicklung ausgesprochen wichtig. New Work adressiert diese Vorstellungen und Anforderungen und ist für Sie daher eine Möglichkeit, insbesondere auch junge Talente für sich zu gewinnen und zu halten.
     
  3. Richtig umgesetzt, erhöht New Work Potentiale der Zusammenarbeit, da Prozesse unter Nutzung digitaler Möglichkeiten effizient gestaltet werden und Mitarbeiter gleichzeitig in kreativen Settings zusammenarbeiten und dabei zu innovativen Lösungen kommen. Die hohe Eigenverantwortung der Mitarbeiter erhöht das unternehmerische Denken und Handeln und fördert durch verstärkte Beteiligung am unternehmerischen Geschehen das Commitment gegenüber der Arbeit und dem Unternehmen. Ein Stichwort ist hierbei auch "Purpose" oder Sinn der eigenen Arbeit und des Unternehmenszwecks. 

Zurück zur Übersicht



WIE FÜHRE ICH NEW WORK IN MEINEM UNTERNEHMEN EIN?

Welche der Facetten von New Work für Ihr Unternehmen relevant sind, hängt ganz von Ihrer Situation, Ihren Bedürfnissen und den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter ab. Bei der Fülle an Möglichkeiten, New Work im eigenen Unternehmen umzusetzen, ist es unserer Ansicht nach zentral, von Anfang an eine Entscheidung zu treffen, welche Ziele mit der Einführung von New Work verfolgt werden. Aus diesen Zielen ein Konzept mit Maßnahmen abzuleiten, die zum Unternehmen passen, ist dann wichtiger, als vermeintlich „angesagte“ Maßnahmen durchzuführen, die am eigentlichen Ziel vorbeigehen (Stichwort "Obstkorb und Müsli"). Wer weiß, vielleicht ist für Ihr Unternehmen eine Lösung zielführend, die es so vorher noch nicht gegeben hat? Denn New Work bedeutet auch individualisiert und zugeschnitten auf alle relevanten Stakeholder einzugehen. 

In der Regel beginnen wir mit der Klärung, welche Intention Sie mit der Einführung von New Work verfolgen. Nach unserer Erfahrung fangen viele Unternehmen bei der Umstellung auf New Work nicht bei Null an, sondern es gibt schon erste Anpassungen oder Ideen dafür. Daher führen wir mit Ihrer Zielsetzung im Hinterkopf einen Reifegrad-Check durch, mit dem wir ermitteln, wo Ihr Unternehmen steht und was die größten Hebel sind, die auf Ihr individuelles Vorhaben einzahlen. Auf diesem Fundament sind wir in der Lage, ein für Sie passendes Konzept zu entwickeln und gemeinsam mit Ihnen an der Umsetzung zu arbeiten.

UNSER ANGEBOT UMFASST VERSCHIEDENE ASPEKTE – DER K&P NEW WORK BAUKASTEN GIBT IHNEN EINE GUTE ÜBERSICHT

UNSER ANGEBOT UMFASST VERSCHIEDENE ASPEKTE – DER K&P NEW WORK BAUKASTEN GIBT IHNEN EINE GUTE ÜBERSICHT
Workplace | Moderne Arbeitszeitmodelle und Anreizsysteme, Remote Working und Bürokonzepte, die Kreativität und Innovation fördern, sind Aspekte, die zur erfolgreichen Umsetzung von New Work beitragen. Mobiles Arbeiten, Job Sharing, 4-Tage-Woche, gemeinsame Bürogestaltung – die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Die zentrale Frage ist: Was ist zielführend für Ihr Unternehmen und trifft die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter?

Führung | Das Führungsverständnis der neuen Arbeitswelt basiert auf Vertrauen und Entwicklung der Mitarbeiter. Partizipative und laterale Führung gewinnen an Bedeutung. Führungskräfte agieren als Coach und Mentor Ihrer Mitarbeiter, nicht als hierarchisch Vorgesetzte. Auch virtuelle Führung ist zentral, um die Zusammenarbeit der Teams, deren Mitglieder an verschiedenen Standorten arbeiten, erfolgreich zu gestalten.

Organisation | New Work zeigt sich auch in der Aufbau- und Ablauforganisation. Die Umsetzung kann Teile der Organisation betreffen, aber auch die Gesamtorganisation umfassen. Holokratie, agile Organisation oder Flash Organizations sind Beispiele von Organisationsformen, bei denen neue Formen der Zusammenarbeit in der Organisationsstruktur verankert sind und entsprechend gelebt werden.

Innovation und Technik | Die Digitalisierung von Prozessen, der Einsatz von Big Data und künstlicher Intelligenz sind kritische Erfolgsfaktoren für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dabei steht der Mensch trotzdem noch im Mittelpunkt und ist vor allem bei Kreativität gefragt. In der heutigen Welt ist deshalb ein systematisches Innovationsmanagement wichtig, um sich heute schon für die Zukunft zu wappnen. 

Lernen und Vernetzen | Wissensaustausch und -vermittlung sind zentrale Elemente von New Work und tragen zu stetiger Weiterentwicklung bei. Dazu zählen eine starke hierarchie- und funktionsübergreifende Vernetzung im Unternehmen genauso wie das Lernen verschiedener Generationen voneinander. Eine offene Feedbackkultur und der offene Umgang mit Fehlern ermöglichen kontinuierliches Lernen sowie die Weiterentwicklung der Organisation und ihrer Mitglieder.

Mindset und Kultur | Neue Formen der Zusammenarbeit erfordern ein neues Mindset der Mitarbeiter und Führungskräfte. Eigenverantwortlichkeit und Selbstorganisation sowie sinnstiftende Arbeit sind wesentliche Bestandteile, die zu einer erfolgreichen Einführung neuer Arbeitsformen beitragen.

Zusammenarbeit | Die Zusammenarbeit ist geprägt von agilen Arbeitsweisen, Diversität (interdisziplinäre Teams, generationsübergreifend) und der Nutzung digitaler Kollaborationstools. Sie basiert auf den Werten Selbstständigkeit, Freiheit, Transparenz und gleichzeitig Teilhabe an der Gemeinschaft – die zentralen Werte der New Work.

Ausbildung zum New Work Pioneer

Mit unserer Ausbildung zum New Work Pioneer befähigen wir Sie dazu, eine New Work Transformation in Ihrem Unternehmen zu begleiten. Weitere Informationen, Termine und Preise finden Sie hier
UNSER ANGEBOT UMFASST VERSCHIEDENE ASPEKTE – DER K&P NEW WORK BAUKASTEN GIBT IHNEN EINE GUTE ÜBERSICHT

Bitte den Link oben im Text anklicken.


Zurück zur Übersicht



BEISPIEL-MAßNAHMEN

SO WIRD DIE EINFÜHRUNG VON NEW WORK UNTERSTÜTZT

BEREICH LERNEN UND VERNETZEN

LEARNING DAYS - ORGANISATIONALES LERNEN
Maßnahme zur Förderung des Wissensaustausch

Beschreibung
Team- oder sogar organisationsübergreifendes Lernen kommt in fast jedem Unternehmen zu kurz. Dieses Format findet im Normalfall 1-2 mal im Quartal statt und bietet einen strukturierten Rahmen, um voneinander zu lernen und sich auszutauschen. 

Wertversprechen
Menschen aus verschiedensten Funktionen und Hierarchien kommen zusammen und teilen die positiven wie auch negativen Erfahrungen aus ihren Projekten und Linienaufgaben. Das Format ermutigt dazu, öfter und offener Wissen auszutauschen und dient oft als Initialzündung für weitere Lern-Initiativen in Organisationen.

Vorgehensweise
  • Offene Einladung durch eine Führungskraft an alle Hierarchiestufen. Oftmals wird ein Thema vorgegeben und die Möglichkeit gegeben Beiträge einzubringen.
  • Der Learning Day dauert ca. 4-6h und wird von einem Moderator strukturiert geleitet.
  • In verschiedenen Formaten kann Wissen geteilt oder gemeinsam reflektiert werden.
  • Im Normalfall werden auch externe Impulse zum jeweiligen Thema mit einer Keynote oder einem Best Practice gesetzt.
  • Die Learnings werden dokumentiert und sind oft Startschuss für ein zentrales Wiki oder Wissensmanagement.
Zielgruppe
Mitarbeiter Produktion
Mitarbeiter Administration (x)
Führungskräfte (x) 
Top-Managament  

 

BEREICH ZUSAMMENARBEIT

POWER-TANDEMS - GEGENSEITIG VONEINANDER PROFITIEREN
Maßnahme zur Förderung der generationsübergreifenden Zusammenarbeit

Beschreibung
Ein jüngerer und ein erfahrener Mitarbeiter bilden ein Power-Tandem, in dem sie in informellem Rahmen voneinander lernen. Während dem jüngeren Mitarbeiter die Nutzung digitaler Technologien und Tools vermutlich leichter fällt, greift sein Counterpart auf einen großen Erfahrungsschatz und unter Umständen großes unternehmensspezifisches Know-How zurück. Diese Stärken für den jeweils anderen nutzbar zu machen, Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln, ist das Ziel der Power-Tandems.

Wertversprechen
Im Unternehmen bereits vorhandenes Wissen und vorhandene Fähigkeiten werden im informellen Austausch geteilt und verbreitet. Ohne hohen Aufwand wird vorhandenes Know-How effektiv genutzt und weitergegeben. Generationenübergreifende Zusammenarbeit und damit auch die gegenseitige Wertschätzung der verschiedenen Generationen werden gefördert.

Vorgehensweise
  • Tandems bilden
  • Rahmen für den Austausch festlegen (z.B. Häufigkeit, gegenseitige Erwartungen, Themen, …)
  • ggf. Erfahrungsberichte der Tandems für weitere Vermarktung im Unternehmen nutzen

Zielgruppe
Mitarbeiter Produktion (x)
Mitarbeiter Administration (x)
Führungskräfte (x)
Top-Management (x)

BEREICH WORKPLACE

PERFECT WORKPLACE-ANALYSE - IN WELCHEM SETUP ERREICHEN WIR DIE BESTE PERFORMANCE
Maßnahme zur Auswahl der geeigneten Workplace-Maßnahmen

Beschreibung
Verstehen Sie uns nicht falsch – die Workplace-Gestaltung soll kein Wunschkonzert werden. Allerdings macht es durchaus Sinn zu analysieren, welche Maßnahmen bei Ihren Mitarbeitern zu einem echten Zufriedenheits- und/oder Performance-Schub führen würden. Hierbei ist es wichtig die Schwächen des heutigen Konzepts zu ermitteln und Handlungsbedarfe abzuleiten.

Wertversprechen
Nach der Workplace-Analyse haben Sie zum Einen eine Vorstellung davon, welche Hebel einen echten Unterschied für Ihre Mitarbeiter machen könnten. Zum Anderen könnten Sie auf Basis dieser ersten Ergebnisse Ihre Mitarbeiter einbinden, sie abstimmen oder sogar mitgestalten lassen – Betroffene zu Beteiligten machen war immer schon eine gute Idee auf dem Weg in eine neue Welt.

Vorgehensweise
Wir analysieren Ihr aktuelles Workplace-Konzept und setzen es mit den Anforderungen an Ihr Business in Relation - denn nicht jedes Geschäftsfeld ist für ein Open-Office-Konzept gemacht.
Wir analysieren zudem, welche Maßnahmen auf Ihre Ziele einzahlen (z.B. Was würde Ihre Mitarbeiter zufriedener machen oder wie würden Sie attraktiver für Bewerber werden?)
Schließlich erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Beteiligungs- und Umsetzungskonzept, um das Beste aus der Umstellung herauszuholen.

Zielgruppe
Mitarbeiter Produktion (x)
Mitarbeiter Administration (x)
Führungskräfte (x)
Top-Management (x)

Kontakt

Kontakt


Kalender

Kalender

Sitemap