Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Pareto-Prinzip - Definition

Kraus & Partner - Lexikon - Wirtschaftsbegriffe einfach erklärt

Definition - und Erklärung des Management-Begriffs "Pareto-Prinzip":

Das Pareto-Prinzip wird auch 80-20-Regel genannt. Es besagt, dass 80 Prozent der angestrebten Ergebnisse oder Ziele beim Erfüllen vieler Aufgaben mit 20 Prozent der eingesetzten Mittel (zum Beispiel Zeit und Geld) erreicht werden. Die restlichen Mittel (also 80 Prozent) werden darauf verwendet, die restlichen 20 Prozent und somit eine 100-Prozent-Lösung zu erreichen.

Das Pareto-Prinzip ist nach dem italienischen Ökonom und Soziologen Vilfredo Pareto (1848–1923) benannt. 

Pareto-Prinzip: Beispiele

Beim Analysieren von Projekten und Arbeitsprozessen man oft fest, dass zum Beispiel 
  • in einem Software-Entwicklungsprojekt 80 Prozent der gewünschten Features/Funktionen in 20 Prozent der Zeit entwickelt werden oder
  • beim Konzipieren einer Präsentation, eines Werbebriefs, einer Rede 80 Prozent hiervon nach 20 Prozent der Zeit stehen.
Die restliche Zeit wird auf den sogenannten "Feinschliff" verwendet. 
Ebenso stellt man beim Analysieren der Umsätze oder Erträge von Unternehmen oft fest, dass diese
  • 80 Prozent ihres Umsatzes/ihrer Erträge mit 20 Prozent ihrer Produkte erzielen oder
  • 80 Prozent ihres Umsatzes/ihrer Erträge mit 20 Prozent ihrer Kunden erzielen.

Das Pareto-Prinzip: ein wichtiges Planungs-"Tool"

Die 80-20-Regel bzw. das Pareto-Prinzip ist ein wichtiger Denkansatz, wenn es darum geht,
  • die Arbeitsprozesse in Unternehmen effektiv zu planen und zu gestalten und  
  • die stets begrenzten Ressourcen eines Unternehmens effektiv einzusetzen.
Zum Beispiel, indem man sich
  • als Mitarbeiter oder Arbeitsteam fragt  "Brauchen wir, um die Ziele zu erreichen, wirklich eine 100-Prozent-Lösung oder genügt auch eine 80-, 90- oder 95-Prozent-Lösung?" oder
  • als Unternehmen zum Beispiel fragt: "Sollen wir unsere Vertriebsaktivitäten auf die Kundengruppen (oder Produktgruppen) fokussieren, mit denen wir 80 Prozent unserer Umsätze/Erträge erzielen?“.

Das Pareto-Prinzip: Auch ein wichtiges "Tool" bei der Beratung

Das Pareto-Prinzip spielt auch bei der Beratungsarbeit von Dr. Kraus & Partner eine wichtige Rolle – zum Beispiel, wenn wir uns bei (Change-)Projekten im Dialog mit unseren Kunden fragen:
  • Wo sollten wir den Hebel ansetzen, um in möglichst kurzer Zeit bzw. mit dem einem relativ geringen Einsatz von Mitteln die größtmögliche Wirkung zu erzielen? Oder:
  • Was ist für das Erreichen der angestrebten Ziele unabdingbar und worauf können wir gegebenenfalls verzichten?

K&P-Berater-Video: Unser Selbst-/Beratungsverständnis


Sie wollen mehr erfahren? Dann klicken Sie hier und schauen Sie sich auf unserer Themenseite um:

ZUR THEMENÜBERSICHT


Kontakt

Kontakt


Newsletter

Newsletter

Sitemap