Logo Element - Dr. Kraus & Partner

Case Study zum Thema Führung

Führung

Kulturwandel in einer Bank – Wenn Führungskräfte echte Vorbilder sind – Den Kunden im Blick

Zitat Icon

Die Entfremdung der Arbeit hat ihren traurigen Höhepunkt erreicht,
wir verstricken uns in kleinteiligen Diskussionen über Zuständigkeiten,
Kunden haben das Nachsehen.

Führungsherausforderung

Das Geschäft neu Erfinden

Die Finanzbranche sieht sich einer starken Veränderung der Rahmenbedingungen ausgesetzt: Stärker werdende Regulierung, anhaltendes Niedrigzinsniveau, Digitalisierung der Geschäftsmodelle, usw.

Der Anpassungsdruck ist groß, die Bank arbeitet mit Hochdruck daran die strukturellen Voraussetzungen für die Zukunft zu schaffen.

Egal ob Betrieb oder Vertrieb, alle Funktionseinheiten stehen unter Beobachtung, der Rechtfertigungsdruck für die eigene Daseinsberechtigung nimmt stetig zu.

Im Betrieb werden Kosten optimiert, Mitarbeiter werden abgebaut, Outsourcing nimmt zu. Im Vertrieb
werden Ziele ungeachtet der Konsequenzen radikal angehoben, zeitgleich wird auch hier die
Personaldecke immer dünner.

Die Bank stöhnt unter der Veränderung, jeder ist mit sich selbst und der eigenen Not beschäftigt.
Es bleibt keine Energie und nur wenig Zeit für den Kunden.

Zitat Icon

Was sollen wir noch alles gleichzeitig erledigen

Druck von allen Seiten

HERAUSFORDERUNG:

  • Wir dürfen durch den Konzernumbau nicht unsere Kunden verlieren.
  • Dazu ist es notwendig, trotz steigendem Druck die Nerven zu bewahren und sich nicht von der kollektiven Überforderung anstecken zu lassen.
  • Tägliche Führung bedeutet, mit gutem Beispiel voran gehen, dei Veränderungen in Kernbotschaften zu erklären und in Dauerschleifen zu wiederholen.

IN DIESER SITUATION IST EINE KONSISTENTE FÜHRUNG GEFRAGT

  1. Was ist das Ziel dieser Bank?
    Durch Kundenorientierung soll Kundenzufriedenheit entstehen, diese führt zum ökonomischen Erfolg der Bank.
     
  2. Prioritäten ordnen
    A: Legitimität & Compliance
    B: Kundennutzen & Rentabilität
    C: Persönliche Sinnstiftung & Arbeitsklima
     
  3. Kommunikation & Entscheidungsfindung ermöglichen
    Welche neuen Ziele gibt es für uns?
    Wie wollen wir diese erreichen?
    Was soll sich ändern?
    Was soll bleiben wie es ist?
    Wie tauschen wir Informationen aus?
Zitat Icon

Die Führungskräfte erhalten die Möglichkeit zu Diskussion und Austausch,
um die gemeinsame und die persönliche Führungsaufgabe greifbarer zu gestalten.

FÜHRUNG, DIE SICH ABSTIMMEN UND ZEIGEN MUSS

LÖSUNG:

Work shop zur Standortbestimmung: „Führung als Vorbildrolle im Kulturwandel“

VORBEREITUNG Führungsabfrage:

  • Abfrage der Führungskräfte je Level:
    Was sind ihre Hauptaufgaben im laufenden Tagesgeschäft?
    Welche Aufgaben kommen aus ihrer Sicht durch die Veränderung hinzu?
    Was ist aus Ihrer Sicht noch unklar? Welche Anforderungen könnten meine Mitarbeiter an mich als Vorbild haben?
     

WORKSHOP mit den Führungskräften:

  • Gemeinsames Verständnis zu den Ergebnissen der Abfrage schaffen (Ist-Situation)
  • Transferübung:
    Was bedeutet Kundenorientierung in der Zusammenarbeit? (Ziel)
  • Gruppenarbeiten zu Facetten der Führungsarbeit:
    Welche Vorbild-Merkmale könnten hier sichtbar werden? (Zielverhalten)
  • Einzelarbeiten:
    Was soll in meinem Bereich unverändert bleiben, wo haben wir Veränderungsbedarf, um besser zusammenzuarbeiten?
  • Persönliche Statements der Führungskräfte „Mein Beitrag und erster Schritt“.
  • Erarbeiten von gemeinsamen Kernbotschaften für die tägliche Führung.

IMPACT:

  • Verständnis zu den Prioritäten im Change
  • Klarheit zur Zusammenarbeit (Rollen & Verantwortungen) zwischen den Bereichen
  • Individuelle Klarheit: 
    Welche Veränderung steht in meinem Bereich an?
  • Abgestimmte Kommunikation durch Kernbotschaften

Kontakt

Veranstaltungen

K&P Academy

Wissen & Co.

Sitemap