Konflike lösen lernen mit Bäumen und Eisbergen - Konfliktlösungskompetenz - Dr. Kraus & Partner

Was zunächst vielleicht etwas aus der Luft gegriffen klingt – von Eisbergen und Bäumen Konflikte lösen lernen – ist in der Realität ein sehr anschaulicher Weg, Konflikte innerhalb von Teams und/oder Organisationen besser nachvollziehen und die Wichtigkeit, deren Besprechbarkeit erkennen zu können. Lassen Sie es mich erklären: Eisberge, Bäume, was hat das mit Konflikten zu tun fragen Sie sich also? Okay… Eisberge, da war was… das Eisbergmodell, aber Bäume?

Ich fange mal mit den Bäumen an. Oberirdisch gewaltig. Unterirdisch sehr interessant. Bäume unterstützen sich über ihr Wurzelwerk gegenseitig. Werden Bäume damit zu sozialen Wesen? Eine Frage, die andere sicher kompetenter beantworten können als ich. Für mich als Agile Coach und Mediator ist nur die Verbindung der Bäume interessant. Sie scheinen ein Commitment herzustellen, mit dem sie sich gegenseitig unterstützen. Handelt es sich dabei eventuell sogar um Prinzipien der Zusammenarbeit?
Frei nach dem Motto: Wenn wir uns verbinden, verschaffen wir uns gegenseitig Halt und bilden einen Wald?!

Wenn ich dieses Bild auf den Teamkontext in Unternehmen übertrage, kann dies nur bedeuten, je stärker wir unser Team-Commitment über die Prinzipien der Zusammenarbeit stärken, desto erfolgreicher werden wir auch zusammenarbeiten.
Nur sind wir Menschen eben nicht so ruhig und gelassen wie Bäume und clashen, dem Eisbergmodell folgend, mit unseren unerfüllten Bedürfnissen immer mal wieder aneinander. Das kennen Sie sicherlich auch aus Ihrem beruflichen Umfeld. Doch je länger wir einen solchen Clash als nicht so schlimm und nicht der Rede wert abtun, desto intensiver wird der daraus resultierende Konflikt auftreten. Dies manchmal an ganz anderen Stellen.

Eine klassische Folge aus solch ungeklärten oder verschleppten Konflikten: Letztlich gerät das gemeinsame Ziel in Gefahr und viel positive Energie muss aufgewendet werden, um die konfliktäre Energie zu neutralisieren.

Was will ich damit sagen?

Je früher es Ihnen gelingt, eine konfliktäre Situation zu erkennen und damit besprechbar zu machen, desto erfolgreicher und emotional stärker werden Teams, Abteilungen oder sogar ganze Organisationen ihre vollständige Energie in bedingungslose Zusammenarbeit investieren können. Was daraus folgt, ist eine immense Steigerung der Produktivität!

Die Fähigkeit, Konflikte zu erkennen und zu einem sehr frühen Zeitpunkt besprechbar zu machen, lässt sich leicht an nur einem Tag erlernen. Was es dann noch braucht, ist etwas Mut und Übung, diese Fähigkeiten in Anwendung zu bringen.

Lassen Sie uns also gemeinsam von Eisbergen und Bäumen den konstruktiven Umgang mit Unterschiedlichkeiten und verschiedenen Interessen lernen.

➡️ Hier finden Sie alle Infos und die Anmeldung zu unserem 1-tägigen Konfliktlösungskompetenz-Training

Autor*in dieses Artikels

  • "Frank liebt Konflikte und noch viel mehr die Potentiale die sich dahinter verbergen. Über Grenzen gehen ist seine Passion. Das Undenkbare in den Fokus nehmen und daraus kreative und realisierbare Lösungen formen ist seine Begabung."