Antworten auf Fragen zum Thema Change Phänomene - Grafik mit Fragezeichen - Dr. Kraus & Partner Blog

Im Rahmen unserer virtuellen Lernreise „back on track“, die wir gemeinsam mit den Handelsblatt Fachmedien konzipiert haben, erreichen uns viele Fragen zu den unterschiedlichsten (Krisen-) Themen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Fragen nicht nur einzelne Personen beschäftigen, sondern eine Relevanz für eine Vielzahl von Ihnen haben. Aus diesem Grund möchten wir sie Ihnen gerne hier beantworten.

Frage zum Thema kritische Führungskräfte gewinnen:

„Change in klassischen Unternehmensstrukturen bindet Führungskräfte und Mitarbeiter ein, die beide in gleicherweise betroffen / beteiligt sind. Würdet ihr die Überzeugung von FK`s anders angehen als bei Mitarbeitern? Wie gewinnt man kritische FK`s?“

Antwort von unseren Experten Stefan Bald:

„Führungskräfte und Mitarbeiter sind Menschen. Menschen sind unterschiedlich sozialisiert, haben unterschiedliche Motive, definieren Sinn jeweils anders und haben unterschiedliche Persönlichkeiten. Es gibt vielfältige Ursachen für Widerstände und kritische Haltungen. Versuchen Sie die jeweiligen kritischen Faktoren in ihrem Zusammenhang zu verstehen. Oftmals projizieren Menschen Erfahrungen aus der Vergangenheit in die neue Situation. Unterstützen Sie dabei das alte Muster zu erkennen und die neue Situation zu analysieren. Dann stellen Sie diese wichtigen Fragen: „Passt das erprobte Verhaltensmuster zu der neuen Situation? Wie könnte das Verhalten variiert werden, entsprechend der aktuellen Situation? Welche Unterstützung können Sie anbieten? Welche wird gewünscht?“

Frage zum Thema Dialog in der Gruppe aufsetzen:

„Mich würde noch interessieren, wie ein Dialog in der Gruppe aufgesetzt wird. Klar ist es im persönlichen 1:1 Dialog. Wie kann ich es schaffen, durch Fragen eine Atmosphäre zu schaffen bei der offen geantwortet wird?“

Antwort von unserem Experten Stefan Bald: 

„Es sollte gelingen, den Gegenüber aus einer offenen Haltung heraus zu signalisieren, dass es Ihnen wirklich darum geht, den Menschen zu verstehen. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Gegenüber. Interpretieren Sie seine Aussagen nicht mit Ihrer Erfahrungswelt. Bleiben Sie ganz bei dem Gegenüber. Verknüpfen Sie die ausgedrückte Erlebniswelt des anderen nicht mit der Ihren, sondern tauchen Sie ganz und gar in die Welt des anderen ein.“

Frage/Anmerkung zum Thema Nachhaltigkeit des Changes sicherstellen:

„Wie behält man das Momentum nach den ersten Veränderungsinitiativen, ohne in ein business-as-usual zurückzufallen?“

Antwort von unserem Experten Stefan Bald: 

„Unsere Erfahrung zeigt, dass die größte Mühe in die Schaffung von Akzeptanz für Veränderungen investiert wird. Wir sind der Überzeugung, dass es danach noch weitere Interventionen für das Mobilisieren und das Verbessern geben sollte. Veränderungen, die mit einem gut iniziierten Paukenschlag (Event) eingeleitet werden und nicht mit einem durchdachten weiterführenden Change Management begleitet werden, Scheitern unserer Erfahrung nach sehr schnell.“

Frage zum Thema Misstrauenskultur:

„Gilt das auch für eine generelle Misstrauenskultur, dass egal, was gemacht wird das Vertrauen fehlt…muss man da einfach mehr Zeit einplanen, um das Vertrauen durch Zuverlässigkeit gewinnen zu können? (Öffentlicher Dienst)“

Antwort von unserem Experten Stefan Bald: 

„Die Entwicklung einer Kultur braucht immer Zeit. Wahrnehmungen müssen beschreibbar gemacht werden, ohne das die jeweiligen Selbstwertgefühle der Akteure verletzt werden. Wenn es gelingt, über die Phänomene zu sprechen, kann sich eine Kultur auch entwickeln.“

Frage zum Thema Hierarchie:

„Wie kann ich die Empfehlungen umsetzten, wenn es von der übergeordneten Hierarchie so nicht gewünscht ist?“

Antwort von unserem Experten Stefan Bald: 

„Sie können nur an Ihr eigenes Verhalten Erwartungen formulieren. Wie wollen Sie sich verhalten? Wollen Sie den anderen gefallen, es Ihnen recht machen, sich fremdbestimmt entfalten? Oder bleiben Sie sich treu? Vielleicht führt Sie Ihre Selbsttreue dann auch zu der Erkenntnis, das Sie ein Vogel im Aquarium sind. Dann sollten Sie konsequent handeln und das Aquarium verlassen.“

➡️ Weitere Fragen und entsprechende Antworten zum Thema Change Phänomene finden Sie bald hier auf unserem Blog oder alternativ auf unserem LinkedIn-Account

Autoren

  • "Stefan ist einer der erfahrensten Experten auf dem Gebiet Change-Management und -Beratung bei Dr. Kraus & Partner. Ein Mann der Tat, der durch seine energetische Persönlichkeit und seinen scharfen Verstand besticht."

  • "Vanessa bildet das Herz all unserer Marketing-Aktivitäten. Dabei ist sie ein wahres Multitalent: Sie versorgt unsere Online-Präsenzen mit Content, weiß genau, worauf es beim User ankommt und behält mit viel Organisationsgeschick dabei das Große & Ganze im Blick."