1 – Was ist Ihr Ziel? Was wollen Sie erreichen?

2 – Welche Prozesse können Sie wie etablieren/optimieren, damit Sie dieses Ziel erreichen?

3- Welche Strukturen möchten Sie wie schaffen/ändern, damit Sie dieses Ziel erreichen?

4 – Welches Verhalten möchten Sie wie initiieren/ändern, damit Sie dieses Ziel erreichen?

5 – Welche Kompetenzen und Fähigkeiten möchten Sie wie erwerben/optimieren, damit Sie dieses Ziel erreichen?

6 – Anhand welcher Informationen/Kennzahlen können Sie Veränderungen in Richtung des gewünschten Zielzustandes ablesen?

7 – Wie können Sie diese Kennzahlen visuell leicht verständlich darstellen?

Dialog-Board Lean Administration: Welches Ziel wollen Sie erreichen?

Legen Sie Ihren Schwerpunkt fest!

Stabilität

Robustheit
Qualität
Wiederholbarkeit
Standardisierung
Unabhängigkeit von Kopfwissen
Einarbeitungsqualität

Transparenz

Steuerbarkeit
Performance Indikatoren
Klarheit des Aufwands
Nachvollziehbarkeit für Mitarbeiter
Verantwortlichkeiten
Benchmarks/Vergleichbarkeit
Compliance & Governance
Risiko-Management

C O M M I T M E N T

Performance

Schnelligkeit
Effizienz
Durchlauferhöhung

Flexibilität

Umgang mit Schwankungen
Einfache Anpassbarkeit auf Veränderungen
Flexibles Ressourcenmanagement
Skalierbarkeit (make/buy)

Tipps & Tricks zur Anwendung Ihres Dialog-Boards

  1. Treffen Sie sich regelmäßig, in sinnvollen Abständen, mit dem ganzen Team vor Ihrem Dialog-Board und reden Sie miteinander – deswegen heißt es so
  2. Verbessern Sie Ihr Dialog-Board regelmäßig und iterativ (in kleinen Schritten) – es ist noch kein „perfektes“ Dialog-Board vom Himmel gefallen und noch nie war der erste Wurf des Dialog-Boards die finale Version. Ein Dialog-Board lebt!
  3. Hinterfragen Sie deshalb die Inhalte des Dialog-Boardsregelmäßig, z.B.
    • Haben wir noch die zielführenden Kennzahlen vor Augen?
    • Brauchen wir neue Informationen am Dialog-Board?
    • Gab es Änderungen, die am Dialog-Board noch nicht berücksichtigt wurden?
    • etc
  4. Legen Sie Verantwortlichkeiten für das gesamte Dialog-Board oder für einzelne Segmente fest!
  5. Visualisieren Sie!
  6. Implementieren Sie den PDCA-Zyklus und leiten Sie aus den Informationen konkrete To Do‘s ab, deren Erledigung am Dialog-Board verfolgt wird.

Autor*in dieses Artikels

  • "Vanessa bildet das Herz all unserer Marketing-Aktivitäten. Dabei ist sie ein wahres Multitalent: Sie versorgt unsere Online-Präsenzen mit Content, weiß genau, worauf es beim User ankommt und behält mit viel Organisationsgeschick dabei das Große & Ganze im Blick."