K&P in den Medien

K&P - Presseartikel - Veränderungen professionell begleitenTue Gutes und rede darüber! Jedes Jahr publizieren unsere Experten mehr als 200 Artikel zu ihren Fachthemen. Hier finden Sie eine Auswahl unserer Publikationen. 
Viel Spaß beim Stöbern und Downloaden!

September 2013 Georg Kraus
Erschienen in:
COMPUTERWOCHE

Topmanager lieben „harte" Zahlen. Eher ungern befassen sie sich mit Denk- und Verhaltensmustern, die ihre Organisation prägen. Doch harte Daten wie Umsatz und Ertrag sind meist das Resultat „weicher" Erfolgsfaktoren.

September 2013 Georg Kraus
Erschienen in:
Lernende Organisation

Innovative Unternehmen meistern wirtschaftlich schwierige Zeiten besser als Unternehmen, die sich primär als Hüter der Tradition verstehen. Denn sie stellen ihre Geschäftsmodelle regelmäßig auf den Prüfstand, und sorgen heute dafür, dass sie auch künftig Erfolg haben.

August 2013 Christian Herlan
Erschienen in:
interview Magazin

Wer sind unsere Zielkunden? Mit dieser Frage befassen sich manche (Online-) Händler zu wenig. Deshalb stehen sie oft irgendwann vor der Frage: Wie werden wir die Kunden, die für uns keinen Wert haben, wieder los?

August 2013 Stefan Bald
Erschienen in:
KU Gesundheitsmanagement

Wie können wir das Projekt so durchführen, dass wir die Ziele erreichen und es unsere Alltagsarbeit nicht lähmt? Vor solchen Fragen stehen Unternehmen beim Planen größerer Projekte oft. Und sie bereiten ihnen Kopfzerbrechen. Denn beim Planen von Projekten
gilt es meist die Meinungen und Interessen vieler Beteiligter unter einen Hut zu bringen. Einfach gelingt dies mit der Roadmap-
Methode.

August 2013 Dominique Keith
Erschienen in:
interview Magazin

Wer sind unsere Zielkunden? Mit dieser Frage befassen sich manche (Online-) Händler zu wenig. Deshalb stehen sie oft irgendwann vor der Frage: Wie werden wir die Kunden, die für uns keinen Wert haben, wieder los?

August 2013 Dominique Keith
Erschienen in:
wissensmanagement

Viele Unternehmen führten in den zurückliegenden Jahren Lean Management in ihrer Organisation ein. Und anfangs
erzielten sie damit auch „Quick Wins" - also schnelle Erfolge. Doch dann stagnierte der Prozess und der Lean-Gedanke mutierte zu einer „Methode". Eine echte Verwurzelung im Arbeitsalltag blieb aus. Doch Unternehmen können sich heute nicht mehr auf einmal erreichten „Lorbeeren" ausruhen. Hierfür verändert sich das Unternehmensumfeld zu rasch. Nötig ist es vielmehr, den Ist-Zustand permanent zu hinterfragen und zu optimieren - und gegebenenfalls sogar ganz neue Problemlösungen zu entwerfen.

August 2013 Michael Finkelstein
Erschienen in:
interview Magazin

Firmen, die Osteuropa eine Niederlassung oder Filialie gründen, müssen vor Ort qualifizierte Mitarbeiter und Führungskräfte finden. Ein Instrument hierfür sind Assessment-Center und Management-Audits. Sie müssen den kulturellen Bedingungen undden Marktbedingungen vor Ort angepasst werden.

Juli 2013 Dominique Keith
Erschienen in:
technologie & management

In vielen Unternehmen wird Lean Management primär als Instrument genutzt, um top-down die Prozesse zu optimieren. Hierdurch werden zwar kurzfristige, aber keine nachhaltigen Erfolge erzielt. Letztere setzen einen Wandel der Unternehmenskultur und der Einstellungen der Mitarbeiter voraus.

Juni 2013 Stefan Bald
Erschienen in:
Swiss IT Magazine

Im Berufsleben sind heute teils andere Fähigkeiten als früher gefragt – auch im Soft Skill-Bereich. Denn die Arbeitsstrukturen in den Betrieben haben sich gewandelt.

Juni 2013 Stefan Bald
Erschienen in:
Management und Qualität

In den ersten Wochen und Monaten nach der Übernahme einer Führungsposition legen Führungskräfte die Basis für ihren künftigen Erfolg. Hier einige Tipps, die (nicht nur) frischgebackene Führungskräfte bei der Übernahme einer neuen Abteilung oder eines neuen Bereichs beherzigen sollten.

Seiten